Urlaubsplanung: beste Reiseziele 2017

Wie schön ist es, einen Berg auf Skiern runterzusausen, die Bergluft bläst einem in das Gesicht, man fährt einen Weg zwischen Tannen und einem kleinem Bach entlang. Danach Après Ski in einer kleinen Schenke, mit einem heißem Glühwein. Sie mögen es lieber etwas wärmer? Sie laufen eine Promenade entlang, die Sonnenbrille auf, parallel hierzu tummeln sich kleine traditionelle Cafés und Restaurants. Das Meer rauscht sanft mit jeder Welle nebenher. Jeder braucht ein bisschen Urlaub. Sie denken hier, nicht für mich? Ich habe ein Unternehmen, ich bin unentbehrlich, wenn alle Urlaub haben muss ich die liegen gebliebene Büroarbeit machen oder jemand muss an das Telefon gehen. Sonst wenden sich die Kunden gleich an das nächste Unternehmen, weil man stets am Ball bleiben muss.

In unserer heutigen Zeit ist, dass alles kein Problem mehr. Sie können die vorhandene Arbeit einfach und bequem auslagern. Wir übernehmen gerne allerlei Bürotätigkeiten. Angefangen von Angeboten bis zu Rechnungen schreiben, ist alles kein Problem. Auch gehen für Sie an das Telefon. Unser kompetenter Telefonservice bietet Ihnen die Möglichkeit auch mal auszuspannen.

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub ganz entspannt!

Hier von uns ein paar persönlich getestete Ziele, die wir Ihnen empfehlen:

Teneriffa

Teneriffa ist die größte und wohl hübscheste der kanarischen Insel. In der Mitte der Insel befindet sich der Teide ein noch aktiver Vulkan, einer der Sehenswürdigkeiten der Insel. Teneriffa zeichnet sich durch ganzjährig milde Temperaturen aus. Ist das Wetter mal etwas trüber oder regnerisch, schnappen Sie sich einfach das Auto oder den Bus und fahren einfach über den Teide und schon finden Sie ein ganz anderes Wetter mit Sonne. Empfehlenswert ist nicht der typische auf Touristen ausgelegte Ort, sondern der Norden. Hier befinden Sie noch traditionelle kleine Dörfer, wie in Garachio, mit Ihren hübschen Balkonen und der süßen kleinen Innenstadt. Wer etwas mehr Spaß möchte geht nach Los Gigantes, hier befindet sich von einem Vulkanausbruch eine riesige Steinwand der Küste entlang. Ist man am Hafen, sollte auf jeden Fall eine der zahlreich angebotenen Delphinausflüge oder Walewatching mit machen. Garantiert sehen Sie Delphine beim Fischen. Die Stadt Puerto de la Cruz ist durch Ihre riesige Innenstadt auch ein Ausflug wert. Wer gerne wandern geht, sollte auf jeden Fall die Maskar Schlucht (am frühen morgen und nur mit Anmeldung, nichts für Kinder) hinab wandern. Die eher untypischen Wanderwege machen Spaß, man entdeckt wie Christopher Columbus Flora und Fauna.

Kroatien

Kroatien ist östlich des adrianischen Meeres und bietet vor allem im Sommer, meist Sonne pur. Das Meer ist nicht stürmisch, sondern eher sanft bewegend. Daher ist es für die Familien vor allem mit kleinen Kindern sehr geeignet. Kroatien bietet vieles, Inseln, gutes Essen, Meer. Wer eher auf Inselfeeling möchte ist auf der Insel Krk gut aufgehoben. Möchte man, aber mehr entdecken, sollte man auf dem Festland sich eine Ferienwohnung oder Hotel suchen. Zwar bestehen am Festland die meisten Strände eher aus Kieselstrand und Betonplatten (hier am besten immer Schwimmschuhe anziehen). Allerdings hat dies einen schönen Charme, den die Strände sind meist nicht zugebaut. Vor dem Strand befindet sich anstatt nur Sand, meist eine ganze Reihe von Pinienbäumen, die herrlich riechende Bäume bieten Schatten und reichlich Platz für die ganze Familie. Wer Ausflüge machen möchte, kann sich über die zahlreichen Nationalparks freuen. Im Nationalpark Plitvicer Seen wurde Winnetou gedreht, im Nationalpark Krka läuft man entlang bebauter Holzstege durch die Flora und Fauna. Teilweise fühlt man sich dort wie im Urwald. Ein einmaliges Ereignis ist hier, dass man im Wasserfall baden kann, daher die Badesachen nicht vergessen. Essen in Kroatien ist auch nicht zu vergessen, es besteht aus einer Mischung aus traditioneller eher östlich geprägter, türkischer und italienischer Küche.

 

Viel Spaß beim Urlaub machen, euer mobiz Team!

By | 2017-05-18T21:08:11+00:00 Februar 1st, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author: